Unerwünschtes Verhalten der Kinder verstehen und besser reagieren

2-teiliges Seminar

Mit Nerven, Stören, Trödeln, Verweigern und frech Sein, verfolgen Kinder unbewusste Ziele. Die üblichen elterlichen Reaktionen, wie schimpfen, wiederholen, strafen etc. haben selten nachhaltige Wirkung, sondern verstärken längerfristig das unerwünschte Verhalten. Das Wissen über die zugrundeliegenden unbewussten Ziele des kindlichen Verhaltens hilft den Eltern, anders und besser zu reagieren, um damit das unerwünschte Verhalten zu vermindern. Kinder und Eltern finden wieder zu einem erfreulicheren Miteinander und es gelingt der Ausstieg aus Machtkämpfen und anderen Beziehungsbelastungen.

 

Ort                     Uster
Tag/Zeit              Samstag, 22. und 29. Juni 2019, je 10.00 - 13.00 Uhr (Terminänderung: 29. Juni, statt 6. Juli)

Kosten                CHF 240.- (4 Teilnehmende)

Ort                     Seminarraum, Steigstrasse 11, Uster

Anmeldung         Anmeldevertrag oder per Mail. Anmeldeschluss der 15. Juni 2019.

 

Für Eltern, welche ...

... wissen wollen, wozu Kinder Verhalten zeigen, das uns genervt, irritiert, gestört, wütend und hilflos fühlen lässt.

... wie sie in Konfliktsituationen mit den Kindern so reagieren können, dass niemand seelisch oder körperlich verletzt wird.

... die sich und ihren Kindern aus Machtkämpfen und anderen negativen Spiralen heraushelfen möchten.

... die sich selber und ihren Kindern mit Respekt behandeln wollen.

... welche die immer noch hochaktuelle Erkenntnis von Rudolf Dreikurs (Schüler von Alfred Adler) zu den Gründen für die irrtümlichen Ziele/Fehlverhalten der Menschen erfahren wollen.

... die Lust darauf haben, mit anderen Eltern in einer ermutigenden, offenen, humorvollen und wertschätzenden Atmosphäre anhand ihren eigenen Situationen zielorientiert zu arbeiten.