Angst, Panik und negative Gedanken loswerden

Klaus Bernhardt-Methode und EFT-Klopfakupressur sind zwei moderne wirksame neurowissenschaftlich fundierte Methoden bei Angst, Panik, Stress und negative Gedankenmuster. Ihre Kombination macht sie noch wirksamer. Ich führe Sie behutsam ein. Ganz ohne Medikamente. 

 

Persönliches Coaching
Ganz auf Ihre persönliche Situation zugeschnitten, suchen wir gemeinsam die beste Strategie.
Vereinbaren Sie einen Termin für die Erstberatung

 

Kurse

Werden monatlich angeboten. Maximal 3 Teilnehmende.

Einführung in die Bernhardt-Methode: eintägiger Kurs

Angst und Panik loswerden: 10-teiliger Kurs, Begleitung bis zur Angstfreiheit

 

Klaus Bernhardt-Methode

  • Ist wissenschaftlich fundiert und beruht auf neuesten Erkenntnissen der Hirnforschung.
  • Mit der Bernhardt-Methode lernen Sie Notfall-Techniken kennen, um die aufkommende Angst zu stoppen.
  • Das wirksame 10-Satz-5-Kanal-Mentaltraining programmiert Ihr Gehirn bewusst neu, damit viele neue Nervenzellverbindungen für positive, angstfreie Gedanken und ein positives Lebensgefühl stehen.
  • Ich führe Sie in die Methode ein und begleite mit Tipps und Wissen, damit Sie Ihr Ziel sicher erreichen.
  • Sie üben selbstständig jeden Tag ca. 20 Minuten.
  • Sie werden nach wenigen Tagen erste positive Veränderungen bemerken. Nach wenigen Wochen werden Sie deutlich weniger Angst und Beschwerden haben, seltener Panikattacken erleben, besser schlafen und deutlich mehr positive Gedanken, Gefühle, Ruhe und Energie spüren.

Mehr zur Klaus Bernhardt-Methode

Für Angst, negative Gedanken und einzelne Panikattacken gibt es verständliche und gute Gründe. Es sind natürliche  Reaktionen unseres Körpers auf Bedrohung und Stress. Es sind Warnsignale des Unterbewusstseins. Doch die Angst- und Panikgefühle können sich verselbständigen. Die Angst wird allgegenwärtig, die Gedanken kreisen um die Angst und die gefürchtete nächste Panikattacke.

Die moderne Hirnforschung konnte zeigen, dass im Hirn jeder Gedanke in Form von Verbindungen zwischen Nervenzellen gespeichert wird. (Dafür wurde Prof. E. Kendall im Jahr 2000 der Nobelpreis für Medizin verliehen). Bei Menschen, die oft Angst haben, sind die Verbindungen stärker, die für sorgenvolle Gedanken stehen. Sehr viel weniger stark sind die Verbindungen, die durch Gedanken der Freude und Leichtigkeit entstanden sind. Bildlich gesprochen: Es gibt eine "Autobahn" für Angstgedanken und einen "Feldweg" für freudige Gedanken. Die Angsterkrankung ist die Folge eines negativen Lernprozesses. Ihr Anfang kann schon in der frühen Kindheit liegen oder durch ein einmaliges stark belastenden Ereignis ausgelöst worden sein. Oder sie weist darauf hin, dass eine belastende Lebenssituation nicht länger ertragen werden kann. Für erste Heilungserfolge ist die Ursache nicht relevant und muss zu Beginn auch nicht Thema werden. 

Im Mentaltraining werden Ihre Vorstellungskraft und alle 5 Sinne angeregt. Sie erleben Gefühle von Freude und Leichtigkeit vom ersten Moment an. Sobald es eine neue "Autobahn" für positive Gedanken gibt, wird die für negative Gedanken seltener benützt und verstärkt sich nicht länger. Schliesslich verselbständigt sich das positive Denken und Fühlen. 

 

Weitere Informationen auf:

www.panikattacken-loswerden.de
www.panikattacken-loswerden.de/das-buch

www.panikattacken-loswerden.de/kostenloser-podcast